Heute auf der Rebcam- der Schutz der Pflanzen

current.jpg

Wir schützen natürlich aber auch synthetisch

Die momentanen Witterungsverhältnisse, feucht warmes Klima, fördern das Auftreten von Pilzkrankheiten im Rebbau. Sind die Trauben einmal mit dem Mehltau infiziert, ist von einer Ernte keine Rede mehr. Es ist daher sehr wichtig, vorbeugend die Pflanzen vor diesen Krankheiten zu schützen. Im Wallis haben wir, auch wegen der meist trockenen Witterung, mehr mit dem echten Mehltau zu kämpfen.

Wir schützen unsere Pflanzen aber auch natürlich indem wir die Traubenzone gut auslaufen. Diese Arbeiten sind sehr aufwendig aber wichtig, weil nur so die Trauben nach einem Niederschlag gut austrocknen können und das Pflanzenschutzmittel die Trauben auch erreicht.

Die Tärbina ist noch nicht komplett ausgelaubt. Dies, weil wir in den letzten Wochen durch die warmen Temperaturen mit den genannten Arbeiten in den anderen Parzellen nicht nachgekommen sind. Wir werden dies aber in den kommenden Tagen erledigen damit auch die Tärbina natürlich vor dem Pilz geschützt ist.

Posted on July 14, 2019 .