Heute auf der Rebcam- Der höchste Weinberg Europas und der trockenste der Schweiz

current-2.jpg

Die Verteilung der Rebwurzeln im Boden hängt vom Bodentyp und vom Klima ab. Die Hauptwurzelmasse befindet sich im oberen Bodenbereich, 40cm bis 100cm unter der Bodenoberfläche. Daneben bilden sich auch sehr tiefgehende Wurzeln, die mehr als 15 Meter tief in den Boden wachsen können. Diese Wurzeln dienen der Wasserversorgung während der Trockenperiode. Die Wurzeln wachsen aber nur so tief, wenn sie dazu gezwungen werden. Es werden keine tiefgehenden Wurzeln gebildet, wenn im ersten Meter immer genügend Wasser vorhanden ist.

Die Tärbina am höchsten Weinberg Europas gehört vom Klima her zu einem der trockensten Standorte der Schweiz. Wir befinden uns im inneralpinen Klimabereich, das heisst, der Einfluss des Föhns ist gross, die jährliche Niederschlagsmenge hingegen sehr klein (<600mm). 

Die Tärbina wächst an einer Hanglage, welche nach Südosten ausgerichtet ist. Die Rebe profitiert von einer optimalen Sonneneinstrahlung. Der schieferhaltige Boden gibt die gespeicherte Wärme auch während der Nacht ab und bringt die Trauben währenddessen so richtig zum Kochen. Der hohe Kiesgehalt und der schwache Ton- und Sandanteil, lassen das Regenwasser schnell versickern. Eine Bewässerung der Parzelle während der heissen Sommermonate ist daher unabdingbar, da es ansonsten eine Austrocknung der Rebe und somit der Trauben zur Folge haben kann.

 

Posted on July 15, 2018 .